Bakerhouse Gallery

Graz / Berlin

Marina Abramović

Marina Abramović ist vielleicht die bekannteste Performance-Künstlerin der Gegenwart.

Kunstwerke anzeigen

Biographie

Indem sie Dauer, Schmerz, Gefahr, Erschöpfung und die Teilnahme des Publikums einsetzt, arbeitet sie an den Extremen und kompliziert die Beziehung zwischen Kunst und Publikum. Abramović stellte 1977, 1982 und 1992 bei der Documenta sowie 1976 und 1997 auf der Biennale von Venedig aus, wo sie mit dem Goldenen Löwen für die beste Künstlerin ausgezeichnet wurde. Sie erhielt den Preis für ihre Videoinstallation und Performance "Balkan Baroque" (1997), in der sie 1.500 Rinderknochen von Hand wusch. Zwischen 1976 und 1988 arbeitete Abramović mit dem deutschen Fotografen und Performance-Künstler Ulay zusammen, um Performances zu schaffen, die traditionelle Geschlechterbinaritäten untergruben. In den Jahren danach arbeitete Abramović unabhängig und inszenierte Performances, die zunehmend die Beteiligung des Publikums erforderten. In ihrer berühmten Retrospektive „The Artist Is Present“ im Museum of Modern Art 2010 saßen Besucher Abramović in stiller Gemeinschaft gegenüber.